fbpx
RedHawks news
  1. SIEG GEGEN USV 59:55
  2. Derbyzeit! USV Potsdam empfängt RedHawks zum brisanten Stadtduell
  3. SIEG GEGEN COTTBUS 107:48
  4. SIEG GEGEN RSV 89:75
  5. Sieg gegen Alba 79:78

Sieg 62:46 gegen White Devils

Die RedHawks haben das erste Spiel der Saison gegen die White Devils aus Cottbus gewonnen. Zuhause in der RedHawks Arena konnte sich die Mannschaft um Reza Ghasseminia durchsetzen und die Partie mit 62:46 (32:18) erfolgreich beenden! Top Scorer der RedHawks waren Cliff Goncalo (13) und Colin Craven (10)!

UPDATE >Ordnungsstrafe< (14.10.20)

Das Spiel gegen die White Devils ist im Nachgang umbewertet worden. Ein Spieler der RedHawks stand nicht auf dem Spielberichtsbogen, trotzdem er eingesetzt wurde. Demnach bekommt Cottbus 20 Punkte plus und die RedHawks 20 Punkte minus und 1 Minuswertung. Die RedHawks bedauern den Fehler, sehen direkt weiter nach vorn und konzentrieren sich auf die kommenden Spiele. Das Saisonziel verändert sich damit nicht.

Foto: Detlev Scheerbarth, Märkische Allgemeine Zeitung

Verspäteter Saisonstart

Zwei Spiele wurden zum Saisonstart verlegt und werden Anfang November bzw. Anfang nächsten Jahres nachgeholt. Letzte Woche dann die Absage aus Halle zum vermeintlich ersten Spiel der Saison. Die RedHawks sind das einzige Team ohne Spielbeteiligung gewesen und wollten natürlich erfolgreich in die Spielphase einsteigen. Das ist auch gelungen. Nach anfänglichen Rhythmusstörungen kam das Potsdamer Team in Fahrt und konnte kontinuierlich den offensiven Vorsprung ausbauen und den Gegner aus Cottbus mit exzellenter Defensivarbeit in Schach halten.

Note: Carousel will only load on frontend.

Bereits in der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften im Pokal aufeinander. Hier sind die RedHawks, damals noch Oberliga, gegen den Brandenburger 2. Regionalligisten siegreich vom Parkett gegangen. Nun heißt es an Routine gelangen und weiter voran kämpfen. Am Samstag treffen die RedHawks auswärts auf den RSV Stahnsdorf.

Foto: Detlev Scheerbarth, Märkische Allgemeine Zeitung

Erster Livestream der RedHawks

Nicht nur das erste Heimspiel war eine Premiere, sondern auch der Livestream zu Hause in der RedHawks Arena. Wer einen Eindruck vom Spiel bekommen wollte, hatte die Möglichkeit das Geschehen live am Bildschirm zu verfolgen! Mehrere Kamera Perspektiven und ein Kommentatorenteam haben den Zuschauern das Spiel interessant gestaltet.
Hier ein Link zur Aufzeichnung!

RedHawks Marketingvorstand Robert mit Gastkommentator David im Livestream

Für Furore sorgen

Ich bin mit der Defensive zufrieden und in der Offense werden wir die nächsten Spiele mehr in Fahrt kommen. Das erste Spiel ist wichtig, um ein positives Gefühl zu bekommen. Wir werden weiter Woche für Woche die Herausforderung annehmen. Rhythmus bekommt man erst wenn man ein paar Spiele absolviert hat. Wir haben viel rotiert im ersten Spiel und werden langsam die Konstellationen finden die auf dem Feld für Furore sorgen werden. Die Einstellung in der Defense und und die Motivation im Team sind sehr gut, das müssen wir halten und trotz der besonderen Situation an einem Strang ziehen und die meisten Siege in der Liga zu holen. Nächste Woche steht Stabsdorf auf dem Plan, die Vorbereitungen laufen schon jetzt“, sagt Reza Ghasseminia nach dem Spiel.

Note: Carousel will only load on frontend.

Beitrag Hauptstadt TV (14.10.20)

Beitrag von Hauptstadt TV

Folge uns auf unseren Social Media Kanälen, um keinen RedHawks Moment zu verpassen.
Facebook, Instagram, YouTube, Twitter

Leave a comment

Sieg 62:46 gegen White Devils

Die RedHawks haben das erste Spiel der Saison gegen die White Devils aus Cottbus gewonnen. Zuhause in der RedHawks Arena konnte sich die Mannschaft um Reza Ghasseminia durchsetzen und die Partie mit 62:46 (32:18) erfolgreich beenden! Top Scorer der RedHawks waren Cliff Goncalo (13) und Colin Craven (10)!

Foto: Detlev Scheerbarth, Märkische Allgemeine Zeitung

Verspäteter Saisonstart

Zwei Spiele wurden zum Saisonstart verlegt und werden Anfang November bzw. Anfang nächsten Jahres nachgeholt. Letzte Woche dann die Absage aus Halle zum vermeintlich ersten Spiel der Saison. Die RedHawks sind das einzige Team ohne Spielbeteiligung gewesen und wollten natürlich erfolgreich in die Spielphase einsteigen. Das ist auch gelungen. Nach anfänglichen Rhythmusstörungen kam das Potsdamer Team in Fahrt und konnte kontinuierlich den offensiven Vorsprung ausbauen und den Gegner aus Cottbus mit exzellenter Defensivarbeit in Schach halten.

Bereits in der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften im Pokal aufeinander. Hier sind die RedHawks, damals noch Oberliga, gegen den Brandenburger Zweitligisten siegreich vom Parkett gegangen. Nun heißt es an Routine gelangen und weiter voran kämpfen. Am Samstag treffen die RedHawks auswärts auf den RSV Stahnsdorf.

Foto: Detlev Scheerbarth, Märkische Allgemeine Zeitung

Erster Livestream der RedHawks

Nicht nur das erste Heimspiel war eine Premiere, sondern auch der Livestream zu Hause in der RedHawks Arena. Wer einen Eindruck vom Spiel bekommen wollte, hatte die Möglichkeit das Geschehen live am Bildschirm zu verfolgen!
Hier ein Link zur Aufzeichnung!

Für Furore sorgen

Ich bin mit der Defensive zufrieden und in der Offense werden wir die nächsten Spiele mehr in Fahrt kommen. Das erste Spiel ist wichtig, um ein positives Gefühl zu bekommen. Wir werden weiter Woche für Woche die Herausforderung annehmen. Rhythmus bekommt man erst wenn man ein paar Spiele absolviert hat. Wir haben viel rotiert im ersten Spiel und werden langsam die Konstellationen finden die auf dem Feld für Furore sorgen werden. Die Einstellung in der Defense und und die Motivation im Team sind sehr gut, das müssen wir halten und trotz der besonderen Situation an einem Strang ziehen und die meisten Siege in der Liga zu holen. Nächste Woche steht Stabsdorf auf dem Plan, die Vorbereitungen laufen schon jetzt“, sagt Reza Ghasseminia nach dem Spiel.

Note: Carousel will only load on frontend.

Folge uns auf unseren Social Media Kanälen, um keinen RedHawks Moment zu verpassen.
Facebook, Instagram, YouTube, Twitter